Freitag, 2. Mai 2014

Mal keine Handarbeiten.......





..........sondern heute zeige ich Euch mal ganz andere Bilder.


doch zunächst möchte ich mich erstmal für Eure immer so lieben Kommentare bedanken, über die ich mich so freue und herzlich willkommen auch meinen neuen Leserinnen. Zur Zeit bleibt mir wenig Zeit Eure Posts zu kommentieren, aber lese tue ich sie immer mal zwischendurch.


Der Grund dafür, dass ich zur Zeit kaum zu meinen Hobbies komme, ist, dass ich jede freie Minute und auch das gesamte Wochenende mit meinem Mann hier verbringe:





Diese hübsche Häuschen ist nun Unseres.  Es ist ein altes Backsteinhaus, gebaut 1920.

Es ist ein recht kleines Häuschen, aber einfach echt niedlich. Bei der ersten Besichtigung habe ich mich gleich in dieses Häuschen verliebt. Es wurde von der Besitzerin, einer alten Dame seit Jahrzehnten nichts renoviert. Für uns der Vorteil, dass die Räume nie verändert oder umgebaut wurden, so sind zum Beispiel auch noch die allerersten Zimmertüren vorhanden und auch eine uralte Treppe, die ins Obergeschoß führt. 



So sieht das Häuschen von hinten aus:





Ein recht großer Garten ist auch vorhanden, zwar  spärlich bepflanzt, aber das kann ich ja ändern. Hier habe ich auf jeden Fall die Möglichkeit, einen Garten nach meinen Vorstellungen zu verwirklichen. Ideen habe ich schon genug.







Hier nun ein Blick in die Küche. Das Foto habe ich im Oktober 2013 gemacht. Heute sieht es dort schon ganz anders aus, das zeig ich Euch dann später.








Das Treppenhaus war von oben bis unten mit Teppich beklebt. Allein dafür, diesen Teppich zu entfernen, habe ich einige Wochenenden gebraucht.








 Das wird mein Arbeitszimmer, also Näh- und Bastelzimmer. Wie es jetzt schon aussieht, zeig ich Euch später. Der Teppich wurde leider  auf die alten Holzdielen geklebt. Ich hätte gern die alten Dielen behalten, aber sie waren leider nicht mehr zu retten. Schaut Euch mal diese alte Zimmertür an, echt klasse.







 Das Wohnzimmer haben wir vergrößert, dazu mußte eine Wand weichen. Wir haben aus zwei kleinen Zimmern ein Großes gemacht. Auf dem Bild sieht man, das wir zunächst Stützbalken angebracht haben, bevor wir die Wand rausbrechen konnten:







Hier mal ein Einblick für Euch, wie die Wände aussahen, nachdem wir die Tapeten abgerissen haben:
Das ist übrigens die niedlichste Zimmertür im ganzen Haus, die hier zu sehen ist.






Hier könnt Ihr sehr schön sehen, wie die gesamten Böden im Haus lediglich auf eine Balkenkonstruktion angebracht wurden. Das haben wir auch nicht verändert, allerdings wurden die Balken durch weitere Balken verstärkt und die Zwischenräume gedämmt.  (Mein Mann und zukünftiger Schwiegersohn im Einsatz)





So sah es zwischendurch im Garten aus, inzwischen ist der 6. Container abgeholt worden.















Die alte Dame, die hier wohnte, hat wie gesagt, ewig nichts am Haus gemacht. Der Nachteil allerdings liegt darin, dass wir zunächst die gesamte Elektrik im ganzen Haus erneuern mußten, ebenso  die Heizung und Heizungsrohre und auch die Wasserleitungen.

Seit Dezember 2013 sind wir hier nun am Sanieren und Renovieren. Doch so langsam sehen wir die ersten Erfolge. 
Ich werde Euch in den nächsten Tagen jedes einzelne Zimmer vorstellen und die Fortschritte anhand meiner vielen Fotos zeigen.

Bin sehr gespannt, wie Euch das  Häuschen schon jetzt gefällt, noch im alten Zustand. Geplant haben wir ein schönes gemütliches Haus, ein bisschen Shabby Stil und auch skandinavischer Stil, einziehen wollen wir Ende Juni. Mal schauen, ob es klappt.




Nach getaner Abend gönn ich mir immer noch ein Stündchen häkeln. Zur Zeit bin ich süchtig nach Grannies.

Dies Muster hier ist recht einfach, und weil es so einfach ist und viel Spaß macht, könnte es vielleicht eine größere Decke werden. Mal schauen.




Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende.

Meins beginnt morgen früh mit dem Vorstreichen der uralten Türzargen, von denen  ich die letzten Tage ca. 15 Farbschichten der letzten 80 Jahre abgeschliffen habe (Schleifpapier wurde dort glaube ich nie verwendet, sondern  immer gleich wieder übergepinselt)


Nun noch ein Bildchen von meinem lieben Kater Benito, der zur Zeit leider auch etwas vernachlässigt wird. Aber wie er hier so liegt, scheint er es nicht so schlimm zu finden.




Seid alle lieb gegrüßt


Bine




Kommentare:

  1. Liebe Bine,
    ich freue mich mit euch .... ihr habt euch ein hübsches Häuschen gekauft und ich freue mich schon sehr auf weitere Bilder von dir!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Das wird bestimmt ein ganz schönes Zuhause!
    Wahnsinn, das du dann noch abends Kraft zum häkeln hast!
    Es grüsst ganz lieb
    Die
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bine,
    ein schnuckeliges Häuschen habt ihr euch da gekauft. :) Von außen gefällt es mir sehr gut!!! Bin schon gespannt, wie es jetzt von innen ausschaut. Ich hoffe ihr werdet, wenn ihr fertig seid viel Freude daran haben.
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bine ...
    Schön wieder von Dir zu hören ... Und dann mit so tollen Nachrichten . Mir gefällt das Haus. Klar ist bestimmt viel zu tun ... Aber diesen Charme , den das Haus jetzt schon ausstrahlt , den wird man in neuen Häusern nicht so schnell finden. Viel Spaß beim Renovieren. Bin gespannt auf die nächsten Fotos ....
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Bine,
    schön, wieder etwas von Dir zu hören.
    Das Häuschen ist doch einfach süß, das wird bestimmt ganz schnuckelig, so schön hell und weiß. Herrlich.
    Bin auf neue Bilder gespannt und wünsche Dir einen schönen Abend,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bine,
    mach Dir ja keinen Stress wg. dem Kommentieren. Ich freue mich, wenn Du still und heimlich unsere schönen Blogeinträge liest! Außerdem habt Ihr Euch ja momentan viel vorgenommen. Auch wir haben vor fast 11 Jahren ein Haus Bj. 1920 von einer alten Dame gekauft. Es war am Anfang wirklich viel Arbeit. Auch nach 11 Jahren werkeln wir immer noch an unserem Häuschen. Aber es macht uns auch viel Spaß und Freude! Ich bin schon total auf Deine Renovierungsbilder gespannt. ;-)
    Hab noch ein wunderschönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hi liebe Bine,
    wenn ich deine Fotos ansehe, fühle ich mich 3 Monate zurückversetzt. Wir haben auch ein Haus Kernsaniert und es sah alles recht ähnlich aus wie bei euch ;-))) Eine Heidenarbeit!!!!!!!! Besonders die mit Teppich beklebten Stufen. Grausam, wie dass im ganzen Haus gestunken hat, als wir den Kleber mit Heißföhn erhitzt und runtergeschabt haben. Aber so eine alte, wunderschöne Treppe ist einzigartig UND wunderschön, da lohnt sich die Arbeit allemal!!!!!!!!!!
    Ihr werdet euch mit Sicherheit sehr wohlfühlen, wenn ihr es fertig gebracht habt.
    Ich wünsche euch noch ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen.
    Liebste Grüße,
    Vicky

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bine,
    *WAHNSINN* was für eine Arbeit und was für ein wunderschönes Häuschen !!
    Ich kann mir gut vorstellen, das du dich direkt in dieses Haus verliebt hast, alleine durch den Charme der unveränderten Räumlichkeiten. Aber wie man sieht, bringt dies natürlich auch eine Wahnsinnsarbeit mit sich, wahrscheinlich auch mehr, als auf den ersten Blick ersichtlich. Aber wenn das Ergebnis gefällt, kanns doch nicht besser sein ;-)
    Ich bewunderere dich, das du abends noch die Energie zum handarbeiten hast, wo du dies ja quasie den ganzen Tag schon machst ( halt auf ne andere Art ).
    Auf alle Fälle wünsche ich euch noch ganz viel Energie und gutes Vorankommen mit eurem Schätzchen ;-) und freu mich schon auf deine nächsten Bilder.
    gaaaanz <3liche Grüße von Renate

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über ein paar Worte von Dir